Roja Sor e. V.

   

Für Frieden, Freiheit & Gesundheit

 

 

Hilfe für Shingal

Unter den Schweren und Monströsen Anschläge in Shingal, sind die Kinder die wehrlosesten Opfer, sie leiden am schwersten und am längsten unter den Folgen der unmenschlichen Gewalt, denn man ihnen angetan hat. Die Psychologischen Ausmaße sind kaum zu erfassen und für Außenstehenden Unvorstellbar. Diese Kinder benötigen eine Psychologische Betreuung. Wir Appellieren an die Irakische- und der Kurdischen Autonomie Regierung, diese Kinder und deren Familien zu Unterstützen.   Roja Sor 14.06.2008


Seit denn Monströsen Anschläge am 14.August 2007 in Shengal, wo um die 500 bis 600 Personen unter ihnen Hauptsächlich Frauen und Kinder ermordet wurden und etwa 900 bis 1000 Verletzt wurden (bis jetzt noch keine genauen Angaben). Geschweige davon, wie viele Menschen, besonders Kinder ein Trauma erlitten haben. Ist bis jetzt so gut wie nichts unternommen, um die Hinterbliebenen zu unterstützten. Leider Gottes mangelt es an allen ecken.

Mangelende Grundbedürfnisse, wie Wasser, Nahrung, Kleidung.Weisenkinder, die zum teil noch Säuglinge sind, die keine angehörige haben.

etwa 1000 verletzte unter ihnen viele die eine Oparation oder lebenswichtige Medizin benötigen

viele Obdachlos, die durch die Detonation ihr Unterkunft verloren haben und der Winter bevorsteht.

Wir von Roja Sor Appellieren und bitten allen Staaten die Gerecht Regieren und von sich sagen können Demokratisch zu Regieren, diese unschuldigen Menschen, Bedrohtem Volk zu helfen und zu unterstützen vor Habgierige und Vernatische Monsters zu schützen. Jede Kultur und jedes Volk das Verloren geht, ist eine Schande in der Geschichte der Menschheit. Insbesondere wenn es um bewusstes Eingriffen dieser Tatsachen gehet wie im Fall der Yeziden in Irak.

 

 

 

roja-sor@gmx.de

Roja Sor e. V.